Der Ort (Kas)

 



Der kleine Fischerort Kas (gesprochen Kasch) liegt eingebettet zwischen den Auslaefern des Taurusgebierges an der malerischen Südküste der Türkei. Wie viele Doerfer an der Küste war Kas einst griechisch , um 1922 kamen die ersten Siedler aus Anatolien und dem Balkan, um sich hier nieder zu lassen. Es ist immer noch eine kleine Oase der Ruhe, unterhalb der Berge bestehend aus unangetasteter Natur und einem unbeschreibarem Charme.
Wenn man von Kas auf das Meer schaut sieht man direkt auf die griechische Insel Mais (Kastellorizo), noch immer eine kuriose geopolitische Situation.

Kas (in der Antike Antiphellos) liegt an der alten lykischen Strasse, die von Fethier bis nach Antalya führte und überall in der Umgebung stoesst man auf antike Überreste dieser Zeit. Felsengraeber und andere Artifakte aus dieser Zeit findet man in und um Kas herum überall verteilt. Im Westen der kleinen Stadt befindet sich ein sehr gut erhaltenes Theater von dem aus man einen wunderschönen Blick auf die gesamte Bucht von Kas hat.

Die Nähe zu anderen antiken Staedten in der Umgebung bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge, wie z.b. Assos, Phellos, Myra, Patara und der Nikolaus-Kirche in Demre.
All dieses wurde hier vor mehr als 2000 Jahren errichtet und man spuert immer noch die Magie und Geschichte dieses einstigen Imperiums. Hier gibt es mehr als 300 Tage Sone im Jahr und nicht nur im Sommer gibt es eine Menge Aktivitaeten die man hier geniessen kann, wie z.b. Klettern, Trekking oder einfach nur Wandern.

Oder man nutzt die Zeit sich aus dem bis über 1000 m hohem Taurusgebierge an einem Gleitschierm haengend direkt in den Hafen fliegen zu lassen …
Zudem ist Kas eines der interessentesten Tauchreviere des Mittelmeers. Die Artenvielfalt der Meeresbewohner ist hier unbeschreiblich und es bieten sich ueber 25 Tauchplaetze die es zu erkunden gibt.

In der Hauptsaison (April bis November) gibt es keine Wassersportart, die hier nicht angeboten wird. Viel Spass macht es auch sich auf einem Tagesboot einzuchecken und Kas und seine abgelegenen Buchten vom Meer aus zu bewundern. Die versunkene Stadt Kekova laeßst sich auf disem Wege am besten erreichen.

Ein wirklicher Insidertip ist es jedoch sich nach Yeniköy aufzumachen, ein absolut natürlich gebliebenes altes griechisches Berg-Dorf, 650 Meter ueberhalb von Kas gelegen, 5 km vom Hafen entfehrnt. Eine malerische Gegend zum relaxen mit unvergesslichem Meerblick und genau dort hin laden wir Sie ein und bieten eine Unterbringung an !